Zahnärztin & Heilpraktikerin

Sauerstofftherapie

Lange Zeit schon wird Sauerstoff in der Medizin für die verschiedensten Bereiche genutzt. Auch in der Zahnmedizin kann Sauerstoff einen mehr als unterstützenden Charakter einnehmen. Beispielsweise in der Therapie von kariesbefallenen Zähnen  ist Sauerstoff effizient bei Initialkaries, es kann sogar ein Bohren vermieden werden.

In vielen Fällen wird die Kombination Fluorierung genutzt. Sauerstoff kann nach der Entfernung von Karies dabei helfen, Restbakterien in der zurückgebliebenen Aushöhlung zuverlässig zu entfernen. In manchen Fällen ist es sogar möglich, Wurzelkaries zu stoppen. Diese hilfreichen Eigenschaften des Sauerstoffes lassen sich nicht nur auf die Kariestherapie beziehen.

Mit der Therapie von Sauerstoff lässt sich eine invasive Wirkung erreichen, obwohl man non-invasiv behandelt. Sauerstoff lässt sich unter anderem für folgende Gebiete nutzen:

 

  • bei Angstpatienten

  • in der Chirurgie und Implantologie zur tiefenwirksamen Desinfektion

  • in der Endodontie zur Desinfektion von Kavitäten und Wurzelkanälen

  • zur Remineralisation von Glattflächenkaries, Zahnhalskaries und Wurzelkaries

  • vor einer Fissurenversiegelung zu deren Sterilisation

  • um Parodontitis und Periimplantitis oder deren Voranschreiten zu verhindern

  • zur Unterstützung der epithelialen Wundheilung

 

Lassen Sie sich gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch über die Einsatzgebiete von Sauerstoff beraten.