Zahnärztin & Heilpraktikerin

Parodontitisbehandlung mit Emundo Konzept

Als die Hauptursache für Parodontitis gilt der bakterielle Zahnbelag.

Über 500 unterschiedliche Bakterien finden sich in einer gesunden Mundhöhle; diese sind in der Regel nicht gefährlich. Schädliche Bakterien können sich bei vermehrtem Zahnbelag jedoch ungehindert ausbreiten. Diese Beläge bilden einen Belag auf dem Zahnfleisch, die zu Zahnstein führen, sollten die Beläge nicht durch die gründliche häusliche Reinigung (durch Zahnseide oder Zahnbürste) entfernt werden. Es kann unter anderem zu Zahnfleischbluten, Schwellungen und Rötungen führen.

Die übliche Parodontitisbehandlung sieht vor, dass zunächst Zahnstein, Plaque und hartnäckige Ablagerungen durch den Zahnarzt entfernt werden. Im Anschluss werden die Wurzeloberflächen mit speziellen Instrumenten gereinigt und geglättet. Um eine Entzündung zu verhindern oder auch zu kontrollieren, werden Spülungen mit antibakteriellen Mitteln verabreicht.

Diese klassische Variante der Parodontitis-Behandlung kann unter Umständen eine ziemlich langwierige Methode sein, weswegen unsere Praxis sich darauf spezialisiert hat, eine andere Methode anzuwenden.

Das Emundo Konzept

Das Emundo Konzept ist eine noch relativ neue, aber sehr moderne und vor allem schmerzarme Parodontitisbehandlung.

Die Behandlung mit dem Emundo Konzept beginnt damit, dass der Behandler die grüne Emundo Flüssigkeit in die Zahnfleischtaschen träufelt. Die Flüssigkeit macht die krankmachenden Bakterien sichtbar und diese werden dann im zweiten Schritt mit einem Laser bestrahlt.

Die Bestrahlung durch den Laser ist absolut schmerzfrei. Die Behandlung durch den Laser aktiviert die Wirkstoffe in der grünen Emundo Flüssigkeit, wodurch die schädigenden Bakterien zuverlässig abtöten. Auch die versteckt liegenden Regionen in der Mundhöhle werden im Anschluss mit einem sehr feinen Laser bestrahlt. Anschließend werden die versteckt liegenden Regionen im Mundraum mit dem feineren Laser bestrahlt, um alle markierten Bakterien abzutöten. Die komplette Behandlung läuft ohne Bluten und ohne Schmerzen ab. Mit einem dritten Laserstrahl wird entzündetes Zahnfleisch entfernt. Erst der letzte Schritt besteht aus der üblichen Reinigung der Zähne von Ablagerungen.

Bei der üblichen Parodontitisbehandlung besteht oft ein hohes Risiko einer Keimverschleppung, diese ist beim Emundo Konzept durch die gründliche Sterilisation so gut wie ausgeschlossen.